Mittwoch, 19. Februar 2014

Leserbrief: Wittinger Hafen möglichst bald erweitern.

Zu „Rekordjahr im Hafen“ (Wittingen) schreibt Anne-Kathrin Schulze aus Ehra-Lessien:

Toll! Im Internet würde ich nach dieser Nachricht den „gefällt mir“-Button anklicken! In der gedruckten Ausgabe der AZ bleibt mir nur der Leserbrief.

Aber den möchte ich nutzen, um den Betreibern des Wittinger Hafens ganz herzlich zu ihrem Rekord-Umschlag im Jahr 2013 zu gratulieren. Denn jede Tonne Warengut, die mit dem Binnenschiff transportiert wird, ist eine Tonne weniger auf den Bundesfernstraßen. Das ist nicht nur ökologisch, weil damit unsere ohnehin schon maroden Brücken und Straßen geschont und die CO2 gesenkt werden, sondern auch ökonomisch: Ein Schiff kann für denselben Preis bzw. Energieverbrauch viermal so viele Güter transportieren wie der Lkw! Dafür richtet ein 40-Tonner auf der Straße allerdings 100.000-mal so viele Schäden an wie ein Pkw.

Deshalb drücke ich den Wittingern auch fest die Daumen für eine baldige Hafenerweiterung. Und sämtliche Politiker der Region sollten sich zudem mit aller Kraft dafür einsetzen, und den VW-Konzern in seiner Forderung unterstützen, dass das Schiffshebewerk in Scharnebeck so bald wie möglich erweitert wird! Nur wenn unser größter Arbeitgeber auch in Zukunft die immer weiter steigenden Güter-Transport-kosten im Griff behalten kann, kann er langfristig und -Emissionen zuverlässig hier Autos produzieren und uns die Arbeitsplätze im Werk Wolfsburg auch morgen erhalten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen