Samstag, 13. Juli 2013

Ein Eber, ein Fuchs, die A39-Treibjagd und verdiente Schonzeit

Hallo zusammen,

ein Eber der Brecht zitiert auf der Homepage unserer Hohnstorfer Kollegen vom anderen Ende der geplanten A39, brachte mich auf die Idee mit der A39-Treibjagd. Zu solch einem weidmännischem Ereignis laden örtliche Revierinhaber gerne mal externe Gäste ein. Entweder beteiligen sie sich am Treiben oder sie stehen als Schützen am Ende vor, zielen und machen im richtigen Moment den Finger krumm, um am nächsten Tag stolz ihre Trophäen in der Lokalpresse zu präsentieren.

Bei dieser Fabel kann sich jeder seine Rolle aussuchen. Die von Autobahn-Gerüchten, Vermutungen und anderen Halbwahrheiten Getriebenen, sollten wir uns aber nicht annehmen. Dann doch lieber die des schlauen Fuchses, welcher selbst beim zweiten Treiben noch Ruhe und Gelassenheit bewahrt und die Krawallbrüder an sich vorüber ziehen lässt. In der nächsten Zeit wird es nun wohl keine A39-Treibjagd mehr im Boldecker Land geben und somit hoffentlich etwas Ruhe einkehren. Dann gibt es sogar vom Eberheart einen: Ganz wildschweinischen Glückwunsch!

Selbst in aktuellen Presseinformationen des Niedersächsischen Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr "vergisst" man wohl immer öfter Herrn Lies das Wort "Autobahn" in seine Rede zu schreiben!?

Bundesverkehrsminister Ramsauer tritt derweil von einem Fettnäpfchen ins nächste. Zumindest im heimischen Revier kann der Peter mit neuen Bauvorhaben noch punkten...

Bitte den 04. September dick im Kalender einkreisen. Der BUND lädt dann zu einer Veranstaltung  mit Prof. Dr. Gather hier in der Region.Termindetails folgen.

Für uns bleibt noch folgende Frage offen: Wo bleibt das A39-Gutachten der Samtgemeinde Boldecker Land?

In meinem Fazit aus dem Trubel der letzten zwei Wochen: "Es gibt keine Heiligen im Boldecker Land" habe ich mich bereits für den Sommerurlaub abgemeldet. Jetzt ist Schonzeit mit der Familie angesagt.


Einen schönen Sommer,
Norbert Schulze

Mitglied der Bürgerinitiative Natürlich Boldecker Land http://www.VernunftBuerger.de
Der Inhalt dieses Beitrages ist meine persönliche Meinung. Er wurde von keiner Redaktion auf Richtigkeit und/oder Vollständigkeit geprüft und stellt nicht notwendiger Weise die Meinung der Bürgerinitiative "Natürlich Boldecker Land" dar.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen