Freitag, 31. Mai 2013

FEST der Demokratie - Schulterschluss Wolfsburg am 01. Juni 2013 - Bunt statt braun

Hallo zusammen,

Gestern hielt der Zug der Erinnerung in Wolfsburg. Er soll an die Kinder und Jugendliche erinnern, welche vor 70 Jahren ins Vernichtungslager Sobibor - im damals besetzten Polen - transportiert wurden. So war dann gestern im Waggon auch die Stimmung der zahlreichen Besucher.

Ausstellung: Zug der Erinnerung
Wenn ich mir vorstelle, dass man meine Kinder wie Vieh in einer Güterwaggon sperrt und auf eine Reise in den Tod schickt, dann möchte ich am liebsten eine Zeitreise machen um das Unheil zu verhindern. Aber man braucht nicht in die Vergangenheit reisen, heute gibt es leider noch genug Unmenschlichkeit auf der ganzen Welt.


Die Hauptbühne am Bahnhof
Am Samstag, dem 1. Juni 2013, wollen Nazis durch Wolfsburg marschieren. Der „Schulterschluss der Wolfsburger Demokraten“ ruft zu einem breiten gesellschaftlichen Widerstand und zu vielfältigen Formen des friedlichen Protests gegen die Nazis und ihre rassistische Stimmungsmache auf. Es sind zahlreiche Veranstaltungen rund um den Wolfsburger Hauptbahnhof geplant. Ziel soll es sein, dass die Polizei die Neonazis aus Sicherheitsgründen gar nicht erst aus dem Zug lässt. Somit soll es für die braunen Genossen ebenfalls ein "Zug der Erinnerung" werden.

VW-Parkplatz gesperrt
Volkswagen wird sich ebenfalls an der Aktion gegen Rassismus beteiligen und große Banner an den Werksgebäuden anbringen. Damit die Neonazis das Werk nicht für "Propagandafotos" missbrauchen können.

Unter dem Motto „Wolfsburg ist bunt“ veranstaltet der IG-Metall-Wohnbezirk Wolfsburg-Ost am 1. Juni einen Spaziergang von Vorsfelde zum Parkplatz gegenüber dem Gewerkschaftshaus. Treffpunkt ist um 9.30 Uhr am Haus der Vereine (Klingemannhaus), Amtsstraße 35. Von dort aus wollen die Teilnehmer in die Innenstadt laufen und an den Aktionen gegen Rechts teilnehmen.

Leider haben viele Menschen vor 70 Jahren weggeschaut und es gibt auch heute noch viele Mitbürger die tausend Ausreden für morgen finden. Lasst uns diesmal nichts aus- oder einreden. Setzt ein Zeichen für Menschlichkeit!

Bis dann,
Norbert Schulze

Mitglied der Bürgerinitiative Natürlich Boldecker Land http://www.VernunftBuerger.de
Der Inhalt dieses Beitrages ist meine persönliche Meinung. Er wurde von keiner Redaktion auf Richtigkeit und/oder Vollständigkeit geprüft und stellt nicht notwendiger Weise die Meinung der Bürgerinitiative "Natürlich Boldecker Land" dar.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen