Dienstag, 12. März 2013

Zum Unsinn des geplanten A39 Ausbaus in Niedersachsen

Hallo zusammen,

als kleine Lektüre zum Thema Straßenbau hier mal der Link zu einer Broschüre von MdB Dr. Toni Hofreiter: "Obwohl jedes Jahr Unsummen in den Neubau von Straßen gesteckt werden, gibt es einen immensen Rückstand bei der Erhaltung der schon existierenden Straßen. Politiker schneiden eben viel lieber blau-weiße Bänder durch, als dass sie Geld für eine Deckenerneuerung ausgeben. Mit dieser Broschüre will ich ein wenig Licht in das Dunkel des Straßenbaus bringen. Dieser Ratgeber soll Bürgerinitiativen helfen, sich in den rechtlichen Fragen zu Recht zu finden."

Toni Hofreiter hat schon Ende letzten Jahres auf das unflexible deutschen Maut-System hingewiesen:  Nach einem Urteil des Oberverwaltungsgerichts Münster fordern nun Spediteure Maut-Milliarden zurück.

Spätestens seit der kürzlich bekannt gewordenen Pleite des Snowdomes direkt an der A7, soll uns keiner mehr mit dem Argument vom Wirtschaftswachstum durch Autobahnnähe kommen. Zumal man die sonst nutzlose Fläche erst noch mit vielen Millionen Subventionen in Gang bringen musste.

Ein weiteres oft genanntes Argument, wir brauchen angeblich Autobahnen, weil der Verkehr immer weiter zunehmen würde, beruht zumeist auf total veralteten Prognosen.

Wenn der Schnee irgendwann weg ist, hier ein kleiner Ausflugstipp für 2013, welcher ebenfalls von der geplanten A39 bedroht ist: http://www.ilmenauradweg.de/

Bis dann,
Norbert Schulze

Mitglied der Bürgerinitiative Natürlich Boldecker Land http://www.VernunftBuerger.de
Der Inhalt dieses Beitrages ist meine persönliche Meinung. Er wurde von keiner Redaktion auf Richtigkeit und/oder Vollständigkeit geprüft und stellt nicht notwendiger Weise die Meinung der Bürgerinitiative "Natürlich Boldecker Land" dar.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen