Freitag, 22. März 2013

Bürgerinitiative Natürlich Boldecker Land wird ein Jahr alt

Quelle: www.waz-online.de
Hallo zusammen,

heute vor einem Jahr wurde unsere Bürgerinitiative "Natürlich Boldecker Land" gegründet. Wir haben seit dem einiges bewegt und neue Denkanstöße gegeben. Eine gute Bürgerbeteiligung ist wichtig für eine gesunde Demokratie!

Wenn der Kleiderschrank voll ist, dann kaufen wir einen neuen Schrank und stellen ihn daneben, wenn der dann voll ist dann kaufen wir noch einen ...!? Was ist das nur für eine irrsinnige Logik, jedes Verkehrsproblem mit noch mehr Asphalt bekämpfen zu wollen? Wäre es nicht sinnvoller erst einmal zu ermitteln um was für einen Verkehr es sich da wirklich handelt? Ist es wirklich 24 Stunden und 7 Tage die Woche? Kam denn der Stau in Weyhausen nicht erst, wegen der Ampel an der A39? Mehr dazu im WAZ-Artikel: Gemeinsame Suche nach Verkehrskonzept

Was in der Lokalpolitik geht, wird leider auch in der Landespolitik von unserem Verkehrsminister Lies gemacht. Ein deutlicher Leserbrief in der AZ-Online dazu: Effekthascherei hoch drei

Quelle: www.hohnstorf-2011.de
Der Eberheart unserer Kollegen aus der Bi-Hohnstorf hat einen netten Artikel zu den Forderungen der FDP und der Uelzener Stadtwerke geschrieben: "Wer sich um Autobahnpläne kümmert, muss damit leben, dass es immer wieder der Sau graust. Und das gleich zwei Mal in dieser noch jungen Woche. Als Eber setzt man da natürlich seine Duftmarke

Passend dazu Auszüge aus einer aktuellen E-Mail-Korrespondenz zwischen einem FDP-Politiker und einem Unternehmer.

Der neuartige "Bundesländerindex Mobilität" ist ein systematischer Vergleich, der vorhandene statistische Daten im Bereich Mobilität und die verkehrspolitischen Weichenstellungen in allen 16 Ländern abfragt und vergleichbar aufbereitet. Mehr unter: www.allianz-pro-schine.de

52.545 km sind genug - Kein weiterer Fernstraßenneubau in Deutschland
Unter anderem mit dem Motto „Zukunftsplan statt Autobahn“ startete vorgestern eine Aktion des Netzwerkes Solidarische Mobilität vor dem Bundesverwaltungsgericht in Leipzig.

Am kommenden Montag den 25.03. ab 17:45Uhr sind die Tappenbecker aufgefordert ihre Vertreter im Gemeinderat bei der öffentlichen Ratssitzung zu unterstützen. Punkt 7 der Tagesordnung umfasst die Frage, wie sich der Gemeinderat zur A39/Tank- und Rastanlage positionieren muss/will, wenn es zu der Bürgerbefragung kommen sollte (analog Jembke?!). Das muss dann im Rat abgestimmt werde.


Ein schneefreies Vor-Oster-Wochenende wünscht,
Norbert Schulze

Mitglied der Bürgerinitiative Natürlich Boldecker Land http://www.VernunftBuerger.de
Der Inhalt dieses Beitrages ist meine persönliche Meinung. Er wurde von keiner Redaktion auf Richtigkeit und/oder Vollständigkeit geprüft und stellt nicht notwendiger Weise die Meinung der Bürgerinitiative "Natürlich Boldecker Land" dar.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen