Samstag, 1. Dezember 2012

McAllister: Studenten vergraulen und mit der A 39 Fachleute anlocken?

Hallo zusammen,

Ministerpräsident David McAllister hat gestern in einem Vortrag an der Ostfalia-Hochschule Suderburg den Studenten die Notwendigkeit von Studiengebühren erklärt, weil das Land Niedersachsen keine 200 EUR Millionen dafür hat. Er verwies auch auf den vereinbarten Schuldenstopp der Länder ab 2020.

Im selben Vortrag sprach sich McAllister erneut für den den geplanten Ausbau der A39 aus, welche angeblich Fachkräfte anlocken würde.

Bei Studenten sparen und gleichzeitig unsere Kindeskinder mit Milliarden neuer Schulden für eine unvernünftige A39 belasten!?

Lieber Ministerpräsident, gute Fachkräfte bekommt man durch gute Ausbildung und nicht mit einer Autobahn!

Allein schon die Millionen, welche Niedersachsen freiwillig Jahr für Jahr durch die unendliche Planung von Bundesstraßen und Bundesautobahnen ausgibt, würden im Sektor Bildung mehr Rendite bringen. Zur aufwändigen Planung hier noch ein Zitat vom Leiter der Straßenbaubehörde Dirk Möller: "Wirklich fix sei die Trasse erst, wenn ein rechtsgültiger Planfeststellungsbeschluss vorliege." Aus dem Artikel zur jüngsten Trassenverschiebung bei Wittingen.

Bis dann,
Norbert Schulze

Mitglied der Bürgerinitiative Natürlich Boldecker Land http://www.VernunftBuerger.de
Der Inhalt dieses Beitrages ist meine persönliche Meinung. Er wurde von keiner Redaktion auf Richtigkeit und/oder Vollständigkeit geprüft und stellt nicht notwendiger Weise die Meinung der Bürgerinitiative "Natürlich Boldecker Land" dar.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen