Montag, 14. Mai 2012

Treffen am 24.05.2012 um 20Uhr in der Brotje-Klause Jembke

Hallo zusammen,

unsere Wagen-Aktion am 05.05. war für den Anfang schon mal richtig gut. Nun heißt es weiter am Ball bleiben und Verwandte, Freunde, Nachbarn, Vereins- und Arbeitskollegen motivieren. Ziel sind mindestens 30 Teilnehmer beim nächsten offiziellen Treffen am 24. Mai in der Brotje-Klause Jembke. Wir benötigen auf jeden Fall mehr aktive Helfer in der Bürgerinitiative! Eine aktive Mitarbeit kann auf sehr vielfältige Weise geschehen und auf Wunsch auch vollkommen im Hintergrund. Ich zähle hier mal einige Beispiele auf.

1. Unterstützung bei Facebook: Aktuell gibt es leider nur "4 Gefällt mir" Angaben. Auch dort ist die magische Grenze 30, ab der eine Facebook-Seite "ernst" genommen wird. Ein Mausklick tut da nicht weh, bringt aber viel mehr Besucher auf unsere Seite. Wer ein Facebook-Konto hat, sollte sich für unser Treffen auf folgender Seite anmelden:
https://www.facebook.com/NatuerlichBoldeckerLand/events
In der E-Mail-Signatur oder wenn man irgendwo nach einer Homepage-URL gefragt wird, dann kann man dort ruhig unserer Internetadresse eingeben. Das bringt zusätzliche Besucher auf unsere Seite.

2. Da man nicht einfach die offiziellen Dokumente - insbesondere Straßenkarten - kopieren darf, benötigen wir jemanden mit zeichnerischem Talent. Eine Idee wäre es die Karte vom Boldecker Land abzuzeichnen, mit möglichst realistischen Größenangaben der Trassenführung und des geplanten Rastplatzes. Dieses Bild könnte man ohne viel Text als wirksame Abschreckung aushängen oder verteilen. Vielen ist nämlich gar nicht bewusst, wie viel Fläche hier wirklich weg fällt. Wer sich noch mal den genauen geplanten Verlauf der A39 zwischen Jembke und Bokensdorf anschauen will:
Abschnitt 7: von Ehra (L 289) bis Wolfsburg (B 188) - Quelle: www.strassenbau.niedersachsen.de

3. Vielleicht haben wir ja unter uns Hobbyfotografen mit einer guten Ausrüstung, welche die noch vorhandene Natur im Streckenverlauf richtig gut einfangen können? Somit hätten wir immer neues Material für unsere Internetseiten.

4. Die Schilder am Wagen müssen am kommenden Wochenende erstmalig getauscht werden. Damit wir unseren versprochenen Wechselintervall von 14 Tagen einhalten. Leider sind diesbezüglich noch keine Vorschläge eingegangen. Mein Vorschlag wäre ein Schild mit drei Worten "Gemeinde Rastplatz Jembke", wobei das Wort "Gemeinde" sichtbar durchgestrichen ist. Wer also gerne mit Pinsel und Farbe hantiert, bitte melden.

5. Die Flugblätter im Bereich "Material" von unserer Webseite müssen vervielfältigt und verteilt werden. Es bietet sich ebenfalls an am kommenden Sonntag auf dem Flohmarkt in Weyhausen mit einem Stand den Keller auszumisten und nebenbei Flugblätter zu verteilen. Dort kann man ohne Reservierung ab 5:30Uhr aufbauen.

6. Einen Brief an unseren Verkehrsminister Jörg Bode schreiben oder noch besser von Kindern schreiben lassen. Dieser lehnte nämlich eine kürzliche Anfrage zur Neuberechnung des Nutzen-Kosten-Verhältnisses der A39 ab. Sein Argument "Außer den Kosten sei auch der Nutzen gestiegen." Welchen Nutzen er meint er denn genau?

Die Möglichkeiten sind vielfältig und JEDER wird gebraucht!

Ein wichtiges Thema am 24. Mai werden die möglichen Einwände zum Planfeststellungsverfahren des ersten Abschnitts der A39 im Bereich Lüneburg sein. Da dieser Abschnitt nur ein Teilstück des gesamten Projektes ist, sind auch wir schon Betroffene und können Einwände schreiben. Diese können wir schon mal als Generalprobe für den "Ernstfall" bei uns sehen.

Bis dann,
Norbert Schulze

Natuerlich Boldecker Land
www.vernunftbuerger.de

Dies ist ein privater Beitrag von Norbert Schulze als Mitglied der Bürgerinitiative Natürlich Boldecker Land. Er gibt nicht unbedingt die Meinung der gesamten Bürgerinitiative wieder. Wer sachliche Fehler findet, darf sie hier gerne kommentieren oder mich persönlich kontaktieren. Kontaktdaten sind im Impressum zu finden.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen